Rpg zur Serie Vampire Diaries
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Bar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lost Girl
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 16.06.11

BeitragThema: Bar    Fr Jul 01, 2011 4:27 am

.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://makeyourowndecision.forumieren.com
Rebekah

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 29.11.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Bar    Di Nov 29, 2011 12:15 pm

First Post

Ich saß in einer Bar in der Nähe von Mystic Falls. Ich wusste, dass Nik sich dort aufhielt. Er wollte immer noch diesen dämlichen Fluch brechen. Ich verstand die Welt nicht mehr. Er hatte mich in den 20er Jahren doch glatt gepfählt und in so einem gammeligen Sarg verotten lassen. Er kann froh sein, dass er mich wieder zum Leben erweckt hat, sonst hätte er niemanden, der ihn unterstüzt.
Ich musste aber auch unentwegt an Stefan Salvatore denken. Was wohl aus ihm geworden war. Nik hatte mir ja, gleich nachdem er mich wieder erweckt hatte, versprochen, dass ich ihn wieder sehen würde. Aber wann wäre das wohl? Er ließ sich ganz schon Zeit.
Ich saß an der Theke und schlürfte in Ruhe meinen Drink. Es war ein Ginger Ale und schmeckte wirklich hervorragend. Ab und zu kam der Kellner vorbei und erkundigte sich, ob alles zur besten Ordnung sei und ich antwortete meist mit einem kurz angebundenen "Ja". Ab und zu bestellte ich mir einen neuen Drink, wenn der letzte leer war.
Nun kam er an und fragte, ob ich auf jemanden warte. Ich antwortete höflich mit einem "Ja, auf meinen Bruder. Aber das dauert wohl noch. Kann man hier in der Nähe irgendwo ein Zimmer bekommen?" fragte ich noch und der Kellner gab mir eine kurze Wegbeschreibung.
Es war wirklich ungewohnt nach so langer Zeit wieder mit jemandem zu sprechen. Mir kam es zwar vor, als seinen höchstens Minuten vergangen, aber selbst der Kleidungsstil hatte sich drastisch geändert. Die Frauen im 21. Jahrhundert kleideten sich erst recht seltsam. Überhaupt nicht sittlich und viel zu aufreizend für meinen Geschmack, aber den Herren der Schöpfung schien mein überaus kurzes Kleid zu gefallen.
Es war rot, nur mit dünnen Trägern versehen, sehr weit ausgeschnitten und eben sehr kurz. Es hörte knapp unterhalb der Hüfte auf. An der Taille war es durch Gummizüge hauteng und nach unten hin war es weit und wallte sehr schön um meine Hüfte. Sollte ich mich jedoch jemals bücken müssen würden alle meinen blanken Hintern sehen. Das war doch nicht normal. Aber Nik meinte es sähe gut aus und wäre zeitgemäß, also haben wir es gekauft.
Außerdem haben wir ein paar Hosen gekauft. Sie waren für meinen Geschmack viel zu eng und außerdem war das Tragen von Hosen nun mal Männersache. Also blieb mir nichts anderes, als diese kurzen Kleidchen zu tragen.
Ich trank nun mein Glas leer und stellte es auf den Thresen. Da ich nicht einmal wusste, ob die alte Währung noch gültig war, geschweige denn Geld dabei hatte, manipulierte ich den Kellner und er strich meinen Zettel mit rund 15 Drinks einfach aus seiner Liste und warf ihn weg.
Dann erhob ich mich vom Barhocker und ging erhobenen Hauptes zur Tür hinaus. Ich würde nicht hier schlafen sondern nach Nik suchen. Ich wollte ein vernünftiges Bett oder mich wenigstens auf eine gmütliche Couch legen. Daher machte ich mich nun auf den Weg nach Mystic Falls, was mir dank des Kleides extrem leicht fiel. Ich würde per Anhalter fahren, hatte ich beschlossen und kaum hatte ich einen Daumen heraus gehalten, hielt auch schon jemand an.
Es war ein Herr, so um die 30 Jahre alt und sehr nett. Ich unterhielt mich mit ihm und er machte auch extra wegen mir einen Umweg nach Mystic Falls. Ich brauchte ihn nicht einmal manipulieren.
Kaum passierten wir das Ortsschild bedankte ich mich recht herzlich und ließ den jungen Mann anhalten. Plötzlich überkam mich ein riesiger Hunger und ich konnte einfach nicht anders. Ich manipulierte den Mann, nachdem ich ausgiebig von seinem Blut gekostet hatte, dass er all das vergessen solle und entließ ihn dann in die Freiheit. Ein netter junger Mann und ein wunderbarer Jahrgang, wie mir schien. Er fuhr davon und sah leicht verwirrt aus, als er merkte, dass er weit vom Weg abgekommen war. Er wendete sein Fahrzeug und blickte mir im Vorbeifahren in die Augen. Dann verschand er um die nächste Biegung.

tbc: Mystic Grill - Bei den Tischen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.skreptiles.de
Lost Girl
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 16.06.11

BeitragThema: Re: Bar    Fr Dez 16, 2011 4:30 am

Re-Start!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://makeyourowndecision.forumieren.com
Klaus
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Bar    Mi Dez 28, 2011 1:48 am

Fristpost nach dem Re-Start

Nachdem Stefan mir geholfen hatte Mikael loszuwrden und nicht selbst getötet zu werden hatte ich ihm seinen Wunsch erfüllt und ihn von meiner Beeinflussung befreit. Er konnte nun gehen, wohin er wollte.
Er würde sich wahrscheinlich fürher oder später bei mir melden, denn immerhin war ich es, der ihm seine Vergangenheit zurückgegeben hatte und somit auch einen Teil seiner Natur. Es lag nun einmal in seiner Natur sich von Menschen zu ernähren und das konnte er nun wieder.
Unterdessen saß ich in einer Bar etwas außerhalb von Mystic Falls und trank einen Whisky. Der ganze Stress der letzten Tage war einfach zu viel. Ich brauchte etwas Ruhe, um mich auf meinen nächsten Plan zu konzentrieren.
Ich hatte es endlich geschafft den Fluch zu brechen und war nun ein wahrer Hybrid. Außerdem hatte ich nun endlich den Schlüssel entdeckt, der nötig war um selbst Hybride zu erschaffen. Die ursprüngliche Hexe, meine Mutter Esther, hatte mich scheinbar wirklich gehasst. Ich brauchte das Blut des Doppelgängers, damit die Hybride, die ich schuf, nicht gleich wieder starben. Einfaches Menschenblut reichte da nicht. Aber die Hexe wusste, dass ich mich genau an den Plan halten würde, falls es mir gelang alle "Zutaten" zu bekommen. damit wäre das Schicksal des Doppelgängers besiegelt und ich wäre nicht in der Lage meine "Kinder" am Leben zu erhalten.
Dennoch, sie hatte sich in mir getäuscht. Ich habe das Rätsel gelöst und der Doppelgänger und ihre Freunde waren in ihrem nervigen bestreben ihr das Leben zu retten sogar sehr hilfreich, denn so konnte ich ihr vor ein paar Tagen genug Blut abzapfen, um vorerst meine Pläne zu retten.
Ich nahm noch einen Schluck von meinem Whisky und leerte damit das Glas. Den Kellner beeinflusste ich, denn bezahlen wollte ich nicht, und ging dann in Richtung Tür.
Ich wollte mal sehen, ob ich nicht noch ein paar Wölfe fand um meine Hybridenarmee weiter zu vervollkommnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.serenity-koepy.de.tl
Klaus
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 30

BeitragThema: Re: Bar    So Jan 15, 2012 1:40 am

Als ich durch die Tür hindurch gegangen war überlegte ich kurz, wo ich hingehen sollte. Ich entschied mich für Atlanta. Ich hatte gehört, dass dort einige Werwolfrudel lebten.
Ich machte mich also auf den Weg dorthin, indem ich vor der Bar ein Auto klaute. Es war ein alter Chevrolet Camaro. Das Fahrzeug gefiel mir sehr, also prüfte ich, ob die Türen offen waren. Was für ein Glück, dass der Fahrer sie nicht abgeschlossen hatte, daher musste ich nicht einmal eine Scheibe einschlagen. Die Schlüssel fand ich hinter der Sonnenblende. Diese alten Verstecke waren anscheinend immer noch in Mode und das, obwohl sie jeder kannte. Wie dumm einige Leute doch waren.
Ich drehte den Zündschlüssel in seinem Schloss um und der Motor startete mit einem tiefen Brummen.
Ohne mich umzusehen fuhr ich los und bog auf den Highway ein. Auf nach Atlanta.

tbc: Atlanta
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.serenity-koepy.de.tl
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bar    

Nach oben Nach unten
 
Bar
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire Diaries - Make your own decision ::  :: Outside Mystic Falls-
Gehe zu: